Frankfurt – Theresienstadt: Edith Erbrich erzählt, 27.1.2019

Edith Erbrich wurde als Achtjährige nach Theresienstadt deportiert.

 

Sonntag, 27. Januar 2019, 19 Uhr
Museum der Stadt Butzbach
Färbgasse 14
35510 Butzbach

Seit 2001 berichtet Edith Erbrich in Schulen und öffentlichen Veranstaltungen über ihr Leben und Überleben. Mit dem Journalisten Peter Holle hat sie lange Gespräche geführt und ihr Erinnerungsbuch »Ich hab‘ das Lachen nicht verlernt« veröffentlicht. Am 27.1.2019 berichtet Sie auf Einladung der Lagergemeinschaft Auschwitz und der Stadt Butzbach.

Mehr Informationen hier.