Son of Saul – Filmvorführung und Diskussion mit Andreas Kilian

22. Mai 2016, 17.00 h
Kino Orfeo’s Erben, Hamburger Allee 45, Frankfurt am Main

 

SON OF SAUL, Ein Film von László Nemes

Filmvorführung und Diskussion mit Andreas Kilian

Der Film spielt im Oktober 1944 in Auschwitz-Birkenau. Saul Ausländer ist ungarischer Jude und Mitglied des Sonderkommandos in diesem Konzentrations- und Vernichtungslager. In den Sonderkommandos wurden Häftlinge gezwungen, in den Gaskammern und in den Krematorien zu arbeiten. Saul meint, in einem der Toten seinen Sohn erkannt zu haben. Diesen einen Leichnam möchte er würdig bestatten und ist dafür auf der Suche nach einem Rabbiner, der Kaddisch sagen kann. Damit durchkreuzt Saul die Pläne des Sonderkommandos, das einen Aufstand vorbereitet. Im Anschluss an die Filmvorführung soll der Film aus historischer und medienwissenschaftlicher Sicht diskutiert werden.

Mehr Informationen finden Sie hier.